Home
Wir über uns
Profil
Aus dem
 Schulleben
 A - Z
Kooperations-
partner
Charta gegen
 Gewalt
Neues auf der
Webseite
Schüler-parlament
Gästebuch

Marion Bürk  

Kontaktlehrerin für Suchtprophylaxe

 

Wer sucht den Kontakt?

bullet

Schüler/innen, die ein Problem mit sich, dem Freund/
der Freundin, den Eltern oder Geschwistern haben,
das sie alleine nicht lösen können

bullet

Eltern, die mit ihrem Kind nicht mehr klar kommen

bullet

Kolleg/en/innen, die auffällige Veränderungen an einem
Schüler/einer Schülerin   beobachten

 

Die Schwerpunkte meiner Arbeit sehe ich in der

bullet

-    allgemeinen Gesundheitsförderung

bullet

-    Vorbeugung (Prävention) von Suchtverhalten.

 

Was biete ich konkret an?

bullet

persönliche Gespräche mit Schülern führen

bullet

Schülern in Notlagen einen Halt und einen Rahmen geben

bullet

Übungen zur Stärkung des Selbstwertgefühls

bullet

Übungen zur Stärkung des Eigenverantwortungsgefühls

bullet

Übungen zur allgemeinen Handlungs- und Kommunikationsfähigkeit
(z. B. Autonomie, Ich-Stärke, Solidarität, Hilfsbereitschaft)

bullet

Hilfe, um Gruppendruck widerstehen zu können

bullet

Kontaktherstellung zu anderen helfenden Einrichtungen

bullet

Hilfe zur Konfliktbewältigung (Einzel- und Gruppengespräche)

bullet

Hilfe beim Umgang mit Frust, Trauer, Schmerz und Aggressionen

bullet

Hilfe beim Umgang mit Freude, Lust und Rausch

bullet

Hilfe bei der Zielsuche für das eigene Leben, für die Schule, für den Beruf

bullet

Schulung der Erlebnisfähigkeit

bullet

Schulung der Wahrnehmungsfähigkeit

bullet

Aufklärung über neue Erkenntnisse zu Sucht und Drogen und mögliche Gefahren

bullet

Vorstellung der Beratungsarbeit auf Elterninformationsabenden

 

Ablauf eines Beratungsgesprächs

bullet

Vertraulichkeit schaffen! Das bedeutet: kein Weiterleiten an die Schul- oder Klassenleitung ohne Einverständnis des Ratsuchenden

bullet

Was fehlt mir im Moment am meisten? Welche Hilfe kann mir wer wie geben?

bullet

Welche Möglichkeiten habe ich selbst, um aus dem Dilemma zu kommen?

bullet

Welches ist der erste Schritt? Wie sehen die nächsten Schritte aus?

bullet

Verabredung eines neuen Termins

 

Kein Überreden!  Kein Anordnen!  Keine „Rat“schläge!

Das Konzept heißt: Hilfe zur Selbsthilfe!

Tipps zur 
Suchtvorbeugung