Home
Wir über uns
Profil
Aus dem
 Schulleben
 A - Z
Kooperations-
partner
Charta gegen
 Gewalt
Neues auf der
Webseite
Schüler-parlament
Gästebuch

Lehrerinnen und Lehrer, die die Ernst-Schering-Schule verlassen haben

 

Im Schuljahr 2004/2005
Hr. Linkiewicz

Zum Schuljahresende 2004/2005:

Fr. Schwarz, Hr. Riewe, Hr. Möbius
Hr. Mitschke

Im Schuljahr 2005/2006:

Fr. Meinhold; Fr. Klatt; Fr. Issem, Hr. Wegner, Hr. Klatt

Im Schuljahr 2006/07:

Fr. Zimmermann

Zum Schuljahresende 2006/07:
Fr. Ott; Anja Roder; Fr. Kauert, Fr. Numrich, Fr. Heber, Hr. Retschlag
Zum Schuljahresende 2007/08:
Hr. Schumann, Hr. Seifert, Hr. Lengsfeld
Im Schuljahr 2008/09
Hr. Schrepel
Zum Schuljahresende 2008/09
Fr. Wiegner
Marlies Nissen  
Im Schuljahr 2009/10
Fr. Brinkmeier
Zum Schuljahresende 2009/10
Hr. Diehm, Fr. Natz, Fr. Hilsberg, Hr. Bechstedt
Zum Schuljahresende 2010/11
Fr. Augustin, Fr. Tieseler, Fr. Wiest, Hr. Terwitte
 

Hr. Linkiewicz

Hr.Linkiewicz war Schulleiter der Ernst-Schering-Oberschule von 1979 bis Januar 2004.

 

Zum Seitenanfang

 

 

 

 

 

 

Christel Schwarz

Einmal Wedding - immer Wedding

Aufgewachsen bin ich im Wedding, ging in die Gustav-Falke-Grundschule, habe das Abitur am Ranke-Gymnasium gemacht, das damals noch am Zeppelinplatz stand. Studium in Berlin und in den USA, wo ich auch als Lehrassistentin arbeitete. 1970 kam ich nach Berlin zurück und arbeitete ab 1971 im Bezirk Wedding, zuerst an der Herbert-Hoover-Realschule und dann an der Selma-Lagerlöf-Realschule, die 1975 zusammen mit der Konrad-Haenisch-Hauptschule zur Gesamtschule wurde, in die Lütticher Straße umzog und bald den Namen Ernst-Schering-Oberschule bekam.

Viele Jahre war ich Klassenlehrerin und wurde dann, nachdem ich nicht mehr mit allen Stunden an der ESO unterrichtete - weil ich zusätzlich Personalrätin für die Lehrerinnen und Lehrer war -, in vielen Klassen Stellvertreterin. Ich habe an vielen Klassenfahrten - entweder als Klassenleiterin oder als Stellvertreterin - teilgenommen, z.B. nach Feuchtwangen/Bayern, in den Schwarzwald, nach Ameland/Holland, Meransen/Südtirol, Cesenatico/Italien.

Ab 1982 leitete ich den Fachbereich Englisch an der ESO und organisierte ab 1984 für den jeweiligen 9. Jahrgang Fahrten nach Hastings in Südengland, bei denen die Schülerinnen und Schüler in englischen Familien untergebracht waren. Diese Fahrten wurden bis 2001 regelmäßig jedes Jahr von fast allen Kolleginnen und Kollegen des Englisch-Fachbereichs durchgeführt, bis sie dann leider vorübergehend aufgegeben werden mussten - einmal, weil England eine teures Reiseland ist und dann, weil es keine Zuschüsse mehr von der Stadt gab und die Eltern die Kosten nicht mehr aufbringen konnten. Vielleicht gibt es ja doch mal wieder eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern, die das Mutterland der englischen Sprache hautnah erleben möchte.

Jetzt gehe ich zwar noch nicht gleich „auf Rente", verlasse aber die Schule nach 40 Jahren Tätigkeit als Lehrerin auf eigenen Wunsch, um von nun an ein Leben ohne Schule und Schüler zu leben. Ob mir das gelingen wird, weiß ich noch nicht, aber eines kann ich sagen: Die Arbeit als Lehrerin hat mir viel Freude gemacht, da ich viele nette und bemühte Schülerinnen und Schüler kennen gelernt habe. Sicher gab es auch mal Ärger, aber eines kann ich sagen: ich habe keine Schülerin und keinen Schüler gehabt, die/der nachtragend war, auch wenn ich ihm oder ihr am Tag zuvor einen Tadel verpasst hatte!

Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern sowie allen Lehrerinnen und Lehrern weiterhin viel Freude am Lernen und Lehren.

 Christel Schwarz

Zum Seitenanfang

Hr. Riewe

Seit dem 1. August 1983 war Herr Riewe als Fachbereichsleiter Sport an der ESO tätig. Als Allrounder unterrichtete er Sport (Schwerpunkt Wahlpflichtunterricht), Geschichte, Deutsch, Arbeitslehre (als Kerngruppenleiter) und im Förderunterricht Mathematik.

Viele erfolgreiche Arbeitsgemeinschaften wurden von Herrn Riewe ins Leben gerufen:

bulletRudern: An der Schule existierte von 1983 - 2003 eine Ruderriege
bulletHallenhandball: Teilnahme an mehreren Berliner Endrundenspielen
bulletBasketball: Schwerpunkt in den Projektwochen
bulletLeichtathletik: Die ESO war sehr erfolgreich im Langlauf. 1992, 93, 94, 96 - 99, 2002 und 2003 wurde die Ernst-Reuter-Staffel gewonnen.
bulletFußball: Die ESO war Berliner Meister 1990
Sportlicher Höhepunkt am 28.9.1990 im Berliner Olympiastadion: Die ESO wurde Bundessieger in der Altergruppe III.

 

Zum Seitenanfang

Hr. Möbius

Nach einer Schlosserlehre legte Hr. Möbius das Abitur ab und studierte 5 Semester Psychologie. Um seine beiden Kinder ernähren zu können wechselte er kurzfristig in die Arbeitswelt: von Akademiker zum Handwerker. Es ist schon interessant, welche Tätigkeiten Hr. Möbius nachging, bevor er Schülerinnen und Schüler unterrichtete: Fensterputzer, Schlosser, Holzplatzarbeiter, Möbelpacker und BVG-Schaffner.

Anschließend unterrichtete er 7 Jahre lang an der Karl-Bröger-Hauptschule und weitere 7 Jahre an der Paul-Hertz-Gesamtschule.

1982 verschlug es ihn zur ESO. Viele Aufgaben als Klassenleiter, Jahrgangsleiter und Fachlehrer (auch als Weltschulrat, aber das wissen nur Eingeweihte) erledigte er hier bevor nun sein pädagogisches Wirken ein Ende findet.

 

 

Zum Seitenanfang

Hr. Mitschke

Ein Schuljahr, von 2004 – 2005, ist gemessen am Lehrer-Dasein nur ein kurzer Augenblick. Aber auch Augenblicke können manchmal lang sein. In diesem einen Jahr habe ich sehr viele engagierte und couragierte LehrerInnen kennen gelernt, von denen ich lernen durfte.

Eine neue Herausforderung in Oberfranken wird mich höchstwahrscheinlich bis zu meiner Rente ausfüllen.

Euch allen, die nach den vollverdienten Ferien weiter n der Bildungsfront tätig sein werden, wünsche ich viel Kraft, Stehvermögen und Neugier auf das Leben, das auch Schule heißt.

Zum Seitenanfang

Fr. Meinhold

Zum Seitenanfang

Fr. Klatt und Fr. Issem

Am 6.4.2006 wurden unsere beiden langjährigen Sekretärinnen verabschiedet.

Zum Seitenanfang

Hr. Wegner   

             

Zum Seitenanfang

Hr. Klatt

Am 22. September 2006 wurde Hr. Klatt verabschiedet. Vom 15.3.78 an arbeitete er als Medienwart, Drucker, Werkstattmeister und "Mann für alle Fälle" an der Ernst-Schering-Oberschule.

Zum Seitenanfang

Fr. Zimmermann

Referendarin von 2005 - 07

 

Fr. Heber

 

Zum Seitenanfang

Fr. Ott

 

Fr. Kauert

 

Zum Seitenanfang

Fr. Numrich

 

Hr. Retschag

 

Zum Seitenanfang

Hr. Schumann

Hr. Schumann war Stellvertretender Schulleiter der ESO von 1. August 1997 bis Juni 2008.
Seine neue Tätigkeit: Schulleiter der Herbert-Hoover-Realschule im Bezirk Mitte

 

Hr. Seifert

Hr. Lengsfeld

Zum Seitenanfang

Hr. Schrepel

Hr. Schrepel war Fachbereichsleiter
Arbeitslehre vom 1.8.1991 bis zum 30.11.2008.

Fr. Wiegner

 

Fr. Wiegner war Lehrerin der ESO
von 1989 - 2009.

Zum Seitenanfang

Fr. Brinkmeier

Fr. Brinkmeier war Lehrerin der ESO
von 1983 bis 2009 und
Fachbereichsleiterin Deutsch.

 

Fr. Natz

Zwei Dinge sind untrennbar mit
Fr. Natz verbunden:
Aufbau des WPU-Faches "Darstellendes Spiel"
und
das Musical "The Streets od Wedding".

 

Zum Seitenanfang

Hr. Diehm

Curriculum vitae de Hermann Diehm ad Ernst-Schering-Scholam

Aug. 1982             Versetzung von Paul-Hertz-Oberschule nach 2.O
ab Dez. 1983        Vorsitzender der Bio-Fachkonferenz bis 1992
1990                    Beginn des Kiosk-Projekts  bis 2006
1992/93              Sabatical
seit 2003             Kontaktlehrer zu Schering AG/Bayer Schering Pharma, verschiedene Laborpraktika (Laborherbstcamp u. a.)
ab 2006               Fachbereichsleitung Naturwissenschaften
ab Aug. 2010        Lehrer an der Deutschen Internationalen Schule Chang Chun, China
 

Zum Seitenanfang

Hr. Bechstedt

Fr. Hilsberg

Zum Seitenanfang

Fr. Augustin

Fr. Teseler

Fr. Wiest

Hr. Terwitte

Zum Seitenanfang